Entscheidung zur Umnutzung des Schauffele-Areals steht an

Veröffentlicht am 02.04.2018 in Allgemein

Haupt- und Bauausschuss empfiehlt Freizeit- und Sportgelände – SPD sieht neuen Meilenstein für die Stadtentwicklung

Seit zwei Jahren wird innerhalb der Verwaltung intensiv untersucht und in den Räten diskutiert, in welcher Weise das Schauffele-Areal genutzt werden soll. In der Diskussion standen zwei grundverschiedene Nutzungsarten: Gewerbegebiet oder Freizeit- und Sporteinrichtungen. In diesem Zusammenhang stehen auch die Überlegungen zur Nachnutzung der durch die Verlagerung der Sportanlagen freiwerdenden Flächen auf dem Dorschberg. Die SPD Wörth am Rhein hat bereits früh Position für ein Freizeit- und Sportgelände bezogen und sieht darin einen neuen Meilenstein in der städtischen Entwicklung. [Lesen Sie hier weiter]


Vogelperspektive über das Schauffele-Gelände (Foto: FIRU)

Wörth am Rhein steht seit einiger Zeit vor großen Herausforderungen. Eine der zentralen Herausforderungen ist dabei die Schaffung von Wohnraum in allen vier Ortsbezirken. Mit dem Erwerb des 19 ha großen Schauffele-Areals Mitte 2016 hat sich die Stadt eine einmalige Gelegenheit gesichert, städtebaulich die Entwicklung von Wörth am Rhein zu gestalten und in die Zukunft der Bürgerschaft und der Stadt zu investieren.

Die SPD Wörth am Rhein setzt sich gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche dafür ein, dass die Stadt den Weg in die Zukunft geht. Wir wollen die Lebensqualität in allen Ortsbezirken nachhaltig steigern. Aus diesem Grund haben wir uns für die Verlagerung der Sportflächen vom Dorschberg auf das Schauffele-Areal ausgesprochen, denn wir wollen für unsere Vereine eine moderne Heimat in einem Landschafts- und Naturraum schaffen. Und für unsere Bürgerinnen und Bürger wollen wir eine Bewegungs- und Freizeitlandschaft mit Naherholungspotential verwirklichen. Der städtebauliche Testentwurf verdeutlicht die potentielle Aufteilung zwischen Sportstätten (3,6 ha) und Freizeitgelände (2,5 ha). Die zentrale Lage des neuen Freizeit- und Sportgeländes zwischen Maximiliansau und Wörth sowie die Anbindung an den ÖPNV am Bahnhof Wörth dienen darüber hinaus auch zum Zusammenwachsen der zwei Ortsbezirke.


Städtebaulicher Testentwurf für das Freizeit- und Sportgelände (Quelle: FIRU)

Mit der Verlagerung der Sportflächen machen wir zudem den Weg frei für die Entwicklung eines neuen Wohnquartiers samt Gastronomie- und Nahversorgungseinrichtungen auf dem Dorschberg. Damit reagieren wir auf die stetig steigende Nachfrage nach Wohnraum. Das Wohnquartier ist zudem exzellent an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.


Städtebaulicher Testentwurf für die Nachnutzung auf dem Dorschberg (Quelle: FIRU)

An den neun Moderationsveranstaltungen waren die Sportvereine wie auch die Schulen beteiligt. Das Institut für Sportstättenentwicklung hat die Bedarfsermittlung der Vereine und Schulen durchgeführt und beschrieb das Vorhaben „als Leuchtturmprojekt mit überregionaler Strahlkraft“. Auf dem Schauffele-Gelände können die Bedarfe der Sportvereine adäquat realisiert werden.

Die Schulleitungen hatten zunächst die Verlagerung des Stadions und der Bienwaldhalle aufgrund der Wegzeiten abgelehnt. Im Verlauf des Verfahrens signalisierten die Schulen Zustimmung zur Verlagerung der Freisportflächen unter der Bedingung, dass die in Trägerschaft des Landkreises bestehende Freisportanlage am Schulzentrum modernisiert und ergänzt wird. Der Erhalt der Bienwaldhalle am bisherigen Standort wird angestrebt, sodass sich insgesamt keine Verschlechterung für die Schülerinnen und Schüler ergeben wird. Neben dem Vereins- und Schulsport besteht die Möglichkeit Freizeitanlagen am Schauffele zu realisieren. In der Konzeptstudie sind unterschiedliche Freizeitelemente vorgesehen, von einem Kinderspielplatz über ein Beachvolleyballfeld oder Streetsocceranlage bis hin zu einem Grillplatz. All das soll unserer Bevölkerung zur Verfügung stehen. Die genaue Ausgestaltung ist in separaten Beschlüssen des Stadtrats zu entscheiden.

Die SPD Wörth am Rhein hat in der Haupt- und Bauausschusssitzung zum Ausdruck gebracht, dass sie die Pläne für die Entwicklung eines Freizeit- und Sportgeländes am Schauffele für die Gesamtentwicklung der Stadt sehr positiv sieht. Nicht nur, dass den Vereinen und der Bürgerschaft eine Heimat für Freizeit und Sport gegeben wird, auch die Entwicklung eines neuen Wohnquartiers auf dem Dorschberg wird befürwortet.

Die Ortsbeiräte von Maximiliansau und Wörth werden am 10. bzw. 11. April über die Entscheidung beraten und eine Empfehlung an den Stadtrat aussprechen. Am 17. April wird dann der Stadtrat die Grundsatzentscheidung diskutierten und diese beschließen. Die SPD begrüßt, dass im Vorfeld zu dieser wegweisenden Entscheidung alle Fraktionen Einigkeit signalisiert haben.

Die Unterlagen zu den städtebaulichen Untersuchungen und dem Moderationsverfahren finden Sie auf der Webseite der Stadt.

 
 

Kalender

Alle Termine öffnen.

21.08.2018, 19:00 Uhr Stadtrat

22.08.2018, 10:00 Uhr Bürgersprechstunde Thomas Hitschler, MdB

24.08.2018, 17:30 Uhr Ortsbegehung in Büchelberg
Treffpunkt vor dem Alten Rathaus

Alle Termine

SPD Wörth am Rhein auf Facebook!

Bildergebnis für facebook
Folge uns auf Facebook

Counter

Besucher:287925
Heute:24
Online:2