SPD Stadtverband: Erstes Wintergespräch in Maximiliansau

Veröffentlicht am 22.01.2017 in Allgemein

Viele Themen beim Wintergespräch der SPD

Nicole Zor stellte sich den Bürgerinnen und Bürgern als designierte Kandidatin für die Landratswahl am 14. Mai vor. Bürgermeister Nitsche erläuterte die Lage des städtischen Haushalts. Und Ortsvorsteher Schaaf stellt die ortspezifischen Investitionen und Projekte vor.

Mario Daum, Vorsitzender des SPD Stadtverbands, stellte Nicole Zor, die designierte Kandidatin zur Landratswahl, vor.
Mario Daum und Nicole Zor

Am vergangenen Freitag begrüßte Mario Daum, Vorsitzender des SPD Stadtverbands, Max‘auer Bürger zum ersten Wintergespräch. Ziel der SPD ist es, noch näher bei den Bürgern zu sein, ihnen unterschiedliche Beteiligungsformate anzubieten und so die Politik in der Stadt transparenter zu machen. „Jeder darf mitsprechen und Fragen stellen!“, so Daum.


Mario Daum, Vorsitzender des SPD Stadtverbands

Zu Beginn stellte sich Nicole Zor, die designierte Landratskandidatin der SPD, den Bürgern vor und ging bereits auf ihre politischen Inhalte ein, die sie als Landrätin angehen, verändern und verbessern möchte. Dabei wurde deutlich, dass auch den Anwesenden der Schuldenabbau (rund 140 Mio. EUR) sehr wichtig ist.


Nicole Zor, designierte Kandidatin der SPD zur Landratswahl

Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche stellte hiernach die aktuelle Haushaltslage der Stadt dar und verwies darauf, dass das Gewerbesteueraufkommen in diesem Jahr um rund ein Drittel von rund 30 Mio. EUR auf ca. 20 Mio. EUR einbrechen wird. „Wir müssen uns somit genau überlegen, wofür wir unser Geld ausgeben! Oberstes Gebot ist für mich der Erhalt der Schuldenfreiheit“, so Nitsche.

Ortsvorsteher Jochen Schaaf stellte den Teilnehmern die ortsspezifischen Investitionen und Projekte für den nächsten Doppelhaushalt vor, darunter die Fertigstellung der Mensa, die Sanierung der Eisenbahnstraße i.V.m. einem neuen Verkehrskonzept, die Neuplanung der Friedhofshalle und die Konzeption für das Kappelmann-Gelände.

Das Wintergespräch diente auch zur Klärung offener Fragen aus der Bevölkerung, die aus erster Hand vom Bürgermeister und Ortsvorsteher beantwortet wurden. Im Jahr der Bundestagswahl sprachen die Bürger auch allgemeine politischen Themen an: "Dass der Impuls von den Bürgern kam, ist super! Wir müssen uns als Parteien darum bemühen, dass die Menschen wieder gemeinsam über politische Inhalte diskutieren", freute sich Mario Daum und verwies auch auf die Diskussionsveranstaltung zum Ende des vergangenen Jahres sowie die Workshops, zu denen die SPD regelmäßig einlädt.

Die nächsten Wintergespräche der SPD finden am 23. Januar in Wörth und am 2. Februar in Büchelberg statt.

 
 

Kalender

Alle Termine öffnen.

21.08.2018, 19:00 Uhr Stadtrat

22.08.2018, 10:00 Uhr Bürgersprechstunde Thomas Hitschler, MdB

24.08.2018, 17:30 Uhr Ortsbegehung in Büchelberg
Treffpunkt vor dem Alten Rathaus

Alle Termine

SPD Wörth am Rhein auf Facebook!

Bildergebnis für facebook
Folge uns auf Facebook

Counter

Besucher:287925
Heute:24
Online:1